Neueste Artikel

Das Jahr macht neu –

So ist das auch bei mir gerade. Ich möchte nicht nur meine Handschrift verbessern und mich im Handlettering versuchen, sondern ich möchte mir auch eine semi-professionelle Weise aneignen Rezensionen zu schreiben. Dabei lege ich nicht das Augenmerk auf grammatikalische Strukturen, sondern auf die Art und Aufbau. Du musst nur Tante Google fragen, wie du Rezensionen zu verfassen hast und wirst dabei überschwemmt von Ratschlägen, Guides und Tabus. Irgendwo dazwischen möchte ich meinen Stil finden.
Mittlerweile habe ich mir ca. 3 Seiten an für mich wichtigen Hinweisen notiert. Es steht nichts Neues auf dieser Liste, nichts was nicht jeder schon vorher irgendwie wissen könnte. Aber manchmal muss ich eben erst direkt darauf gestoßen werden. So erscheint die Regel „Pro Buchseite ein Wort zu schreiben“ total banal, kam mir jedoch nicht in den Sinn. Ich hatte meine Struktur, die funktionierte. Daher versuche ich es einfach zu realisieren. Vielleicht klappt es, vielleicht nicht. Das Jahr macht neu 🙂
Sehr interessant finde ich auch den Fakt, das Buch in der Metaebene auseinander zunehmen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Kinderbuch oder Historienroman, oder ob du den Gedanken des Autors jemals erfassen kannst. Du möchtest lediglich das Buch, die Geschichte, die Charaktere, die Handlung, die Geschichte hinter der Geschichte, etc. auf dein eigenes Leben beziehen: Warst du in einer ähnlichen Situation? Hat dich das Buch auf neue Gedanken gebracht? etc. Ich versuche mich auch in diesem Punkt. Vielleicht klappt es, vielleicht nicht. Das Jahr macht neu 😀

Welche Punkte gehören für dich in eine Rezension? Was sind für dich Tabus? Folgst du einem bestimmten Guide?

Und was sagt dein [Lehrer-]Horoskop über dich aus?

Klingt fast so, als könnte es tatsächlich dem entsprechen, was ich in diesem Jahr vorhabe… Was sagt dein Horoskop über dich? Trifft es auch (irgendwie) zu?

As usual, 2018 will see Virgos needing to find a work-play balance. The beginning of the year may create difficulties with communication at school, but these problems should be resolved by the middle of spring semester. Summer may provide you with some opportunities to change, but you will hesitate. Trust yourself and use your practical nature combined with intuition to help you decide which direction you would like to go. Continue to approach tasks methodically, and you will regain confidence as the year c

Quelle: Teacher Horoscope for 2018 – Discover What’s in the Stars for Your Classroom

Zeit zum Basteln 2018

Im vergangenen Jahr habe ich mir zu wenig Zeit für meine eigentlichen Hobbies genommen: Basteln und Lesen. Dem Lesen habe ich bereits einen Vorsatz mit Beitrag gewidmet, dem Basteln fehlt so etwas noch.

Auch für das Basteln möchte ich mir in 2018 mehr Zeit nehmen. Aus diesem Grund möchte ich an zwei Challenges teilnehmen:


RULES || PROCESS


RULES || PROCESS

Hast du dir kreative Vorsätze oder Ziele für 2018 gesteckt? Welche sind das?

Lesen als Vorsatz für 2018

Ein Vorsatz für das neue Jahr ist es mehr zu lesen. Ob nun physisch, digital oder auditiv ist mir dabei völlig egal. Ich habe einfach gemerkt, dass mir 2017 das Lesen gefehlt hat und ich mir 2018 aktiv Zeit dafür nehmen werde. Auf diese Weise möchte ich mindestens jeden Monat ein bis zwei Bücher lesen.

Als Ansporn habe ich mir dazu Lesechallenges gesucht, die mir helfen sollen ein Buch in die Hand zu nehmen, die mich aber auch nicht in meinem Lesegeschmack einschränken.

Hier die kleine Auswahl der Lesechallenges:


RULES || PROCESS


RULES || PROCESS


RULES || PROCESS


RULES || PROCESS


RULES || PROCESS

Hast du auch einen Vorsatz zum Thema Lesen? An welchen Challenges nimmst du 2018 teil?

10 Neujahrsvorsätze für die lieben Lehrer von WeAreTeachers

Neujahrsvorsätze klingen jedes Jahr gleich großartig, gleich überambitioniert und gleich unerfüllbar. Warum nicht einmal einen Schritt zurück und sich simple Ziele stecken. Vor allem im Lehreralltag möchte man stets überragender werden, doch auch hier gilt es sich zurückzunehmen. Lies dir dazu einmal den Beitrag von Captain Awesome durch:

[…] So instead of being overly ambitious, here are a few New Year’s resolutions I might actually be able to fulfill. […] 2. Talk to more adults about stuff other than school.[…] 5. Cut myself a little slack. […] 6. Give myself credit for the things I get right. […]

Quelle: 10 New Year’s Resolutions for Teachers – WeAreTeachers

Teacher Self-Care Ideas for December – WeAreTeachers

Ein bisschen Selbstfürsorge tut nicht nur dem Lehrer gut. Vielleicht hilft dir ja der eine oder andere Tipp. Ich versuch es jedenfalls in der besinnlichen und doch stressigen Weihnachtszeit mich etwas zu entspannen.

December has some of the most stress-filled days of the year for teachers. Not only are we dealing with the usual hustle and bustle of the holidays, but many of us have report cards due, PD to squeeze in before the end of the year, and kids that are so ready for holiday break. It can be difficult to find time for yourself, but it’s definitely important. So here are 12 teacher self-care ideas we should all try to make time for this month. Who’s with me?

Quelle: Teacher Self-Care Ideas for December – WeAreTeachers

How I Read 100 Books in One Year (and How You Can, Too)

Ein paar interessante Tipps wieder mal etwas mehr zu lesen und ein Tipp ist so einfach wie Butter aufs Brot zu schmieren:

As of today, I’ve read 100 books since January 1st. It’s a goal I’ve been able to reach for the past few years despite being a full-time student and a part-time worker. How did I manage it, you ask?

GET OFF YOUR PHONE

Quelle: How I Read 100 Books in One Year (and How You Can, Too)

It’s not that easy to stand on one leg! Clumsy flamingo takes an undignified tumble as he wades through pool | Daily Mail Online

They make standing on one leg look easy. Usually. This flamingo, however, seems to lack the balance and poise of the rest of his species.

Quelle: It’s not that easy to stand on one leg! Clumsy flamingo takes an undignified tumble as he wades through pool | Daily Mail Online

Glossybox März 2017

Auch die Glossybox hat das Remake des Disneyklassikers „Die Schöne und das Biest“ promotet, indem eine Box – speziell auf den Film abgestimmt – veröffentlicht wurde. Mit funkelnden Augen habe ich die Box erwartet und nach etwas mehr als zwei Wochen in den Händen halten dürfen:

Es präsentiert sich eine wunderschöne Box, deren Inhalt da nicht mithalten kann.

Zunächst hielt ich eine für Veganer geeignete Probe von tetesept: in der Hand. Die Aroma Dusche in der Duftrichtung Limette Ingwer habe ich als Original bei mir daheim und nutze sie regelmäßig. Das Produkt für 3,50 Euro erhält von mir eine Kaufempfehlung. Daher war die Probe keine Überraschung.

Als zweites Produkt hielt ich eine Feuchtigkeitscreme von Cetaphil in der Hand. Ich finde Feuchtigkeitscremes toll und nutze sie regelmäßig. Auch wenn das Originalprodukt im Handel knapp 10 Euro kostet, unterscheidet sie sich – meiner Meinung nach – in der Kürze der Anwendungszeit (ca. 2 Wochen) nicht von günstigeren Cremes. Ich finde die Creme dennoch angenehm, da sie keine Duftstoffe enthält, eine angenehm dickliche Konsistenz besitzt und schnell einzieht. Ich habe im Anschluss das Gefühl, dass die eingecremte Fläche gepflegt wurde.

Ebenfalls ein Originalprodukt ist der Hand- & Nagelbalm von treaclemoon. Mit 2 Euro ist My Coconut Island zwar kein teures veganes Vergnügen, aber aufgrund der Duftrichtung für mich ein absolutes No Go. Ich hätte das Produkt gerne getestet, aber dann bitte in einer anderen Variante.

Die Brow Wax Strips von andmetics kosten im Handel knapp 15 Euro. Solche Strips sind in der Tat eine gute Idee, aber die Umsetzung ist stets ungünstig. Wahrscheinlich geht es dir genauso, dass dein Augenbrauenbogen nie zum Bogen der Strips passen will. Daher muss ich vor der Anwendung die Strips immer mit der Schere angleichen. Auch bei diesem Produkt. Willst ich das bei dem Preis? Nein.

Die zweite Probe ist The Incredible Face Mask von MayBeauty. 8 Stück kosten 25 Euro, d.h. eine Probiermaske ist etwas mehr als 3 Euro wert. Damit ist sie minimal teurer als eine Gesichtsmaske aus der Drogerie. Mit 45 Minuten Einwirkzeit solltest du sie an einem Spa-Tag nutzen. Auch hier habe ich keinen Unterschied zu günstigeren Masken feststellen können.

Die größte Enttäuschung ist der Pflegelack von Korres. Nicht nur ist die Farbe unmöglich (ein Weiß mit einem Tropfen Rosa), sondern der billige Plastikpinsel mit seinen verbogenen Borsten ermöglicht keinen ebenen Auftrag. Der Lack selber hält gut zwei bis drei Tage ohne jegliche Abnutzungen. Aber das ist auch bei Nagellacken der Fall, die nicht 10 Euro kosten. Um meine Nägel zu pflegen, kaufe ich mir lieber einen farblosen Lack mit Keratin, Provitamin B5 und etc. und lackiere die gewünschte Farbe darüber.

Auch das Highlighting Trio ist nicht der wirkliche Knüller. Das 20 Euro teure Originalprodukt ist vor dem ersten Gebrauch versiegelt. Nachdem ich das Siegel gebrochen und den Tiegel geöffnet habe, zeichneten sich Wasserperlen auf dem Produkt ab… Zudem enthält jede einzelne Farbe (Weiß für Wangenknochen, Augeninnenwinkel und Nasenrücken, Rose für Wangen und Lippen, Braun für die Schattierungen) unglaublich viele Glitzerpartikel. Als erwachsene Frau nicht unbedingt das Produkt der Wahl.

Fazit: Insgesamt enthält diese Box keine wirklichen Überraschungen oder Highlights. Entweder kannte ich die Produkte (Aromadusche von tetesept:) oder sie waren nichts Spezielles, was ich nachkaufen würde (Feuchtigkeitscreme von Cetaphil, Gesichtsmaske von MayBeauty, Gesichtswachsstreifen von andemetics). Zudem gab es Produkte, die mich überhaupt nicht überzeugen konnte (Hand- & Nagelbalm von treaclemoon, Highlighting Trio von Model Co, Pflegelack von Korres).

Punkte: 2 von 5

Snow White, Forbidden Apple und Dark Magic von Isana

Im Januar – auweia ist das lange her – habe ich von Rossmann ein Päckchen bekommen. Darin enthalten drei Cremeduschen von Isana aus der Märchenserie. Mittlerweile sind zwei von drei Cremeduschen aufgebraucht. Meine Meinung beruht daher auf ausreichenden Erfahrungen.

Optisch sind die Cremeduschen der Knüller. Sehr schöne ansprechende Bilder verleiten direkt zum Kauf, genauso wie der Preis von 0,89 Euro. Nur leider solltest du dich nicht nur von der Optik und dem Preis verführen lassen, sondern vorher einmal Probeschnuppern. Die Gerüche sind nämlich gewöhnungsbedürftig – der eine mag den Duft, der andere eben nicht. Auch wenn du den Duft magst, verfliegt dieser schnell nach dem Duschen. Auch musste ich feststellen, dass im Winter die Haut durch die Benutzung der Cremeduschen leicht ausgetrocknet ist, sodass ich in jedem Fall noch eine Bodylotion oder ähnliches verwenden musste.

Es war einmal mitten im Winter, und die Schneeflocken fielen wie Federn vom Himmel herab. […] Bald darauf bekam sie ein Töchterlein, das war so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarzhaarig wie Ebenholz und ward darum Schneewittchen genannt.
Liebliche Schneeglöckchen- und sanfte Vanille-Milch führen Sie in eine zauberhafte Duftwelt. Jasmin, Amber und Sandelholz schmeicheln Ihren Sinnen und begleiten Sie durch Ihren Tag. (Quelle)

Die erste Cremedusche heißt Snow White. Auf dem Cover sind verführerische rote Lippen und pechschwarze Haare zu sehen.  Als Sinnbild von reiner Schönheit wird der Schneeglöckchen- & Vanille-Milch-Duft bezeichnet. Doch die weißliche Cremedusche riecht nach einem im Discounter erhältlichen Vanillepudding aus dem Becher. Dieser Art von Dessert habe ich wegen schlechter Kindheitserinnerungen abgeschworen. Dementsprechend habe ich die Cremedusche nicht benutzt.

Nun war das arme Kind in dem großen Wald mutterseelenallein, und ward ihm so Angst, daß es alle Blätter an den Bäumen ansah und nicht wußte, wie es sich helfen sollte. […] Als es ganz dunkel geworden war, kamen die Herren von dem Häuslein, das waren die sieben Zwerge. […]
»Hüte dich vor deiner Stiefmutter; laß ja niemand herein!«
Schneewittchen lässt sich auf den roten Apfel ein. Auch der neuen ISANA Produktreihe FORBIDDEN APPLE geben Apfel und Karamell das gewisse Etwas und machen sie zur sündhaft leckeren Verführung. Bergamotten, Limonen, Rosen und Erdbeeren harmonieren mit der leichten Vanille-Zimt-Note und hinterlassen ein märchenhaftes Pflegegefühl. (Quelle)

Die zweite Cremedusche heißt Forbidden Apple. Auf dem Cover ist der vergiftete Apfel für Schneewittchen zu sehen. Als verführerische Versuchung wird der Apfel- & Karamell-Duft bezeichnet. Letzteres habe ich nie wirklich wahrgenommen, da der Geruch der rotgefärbten Cremedusche nach saftigem grünen (!) Apfel deutlich intensiver war. Nur manchmal schwang ein Hauch von Zuckerwatte mit. Trotzdem würde ich den Duft als angenehm und frisch einordnen.

Der Königssohn ließ den Glassarg nun von seinen Dienern auf den Schultern forttragen. Da geschah es, daß sie über einen Strauch stolperten, und von dem Schüttern fuhr der giftige Apfel […], den Schneewittchen abgebissen hatte, aus dem Hals. Und nicht lange, so öffnete es die Augen, […] und war wieder lebendig.
Jedes gute Märchen zieht uns mit mystischen Figuren und dunkler Magie in seinen Bann – so wie die böse Stiefmutter. Genauso dunkel und geheimnisvoll ist auch die dritte Reihe der neuen ISANA Märchenserie: DARK MAGIC. Prägnante Noten wie Pflaume und Moschus, Rose und schwarze Vanille verleihen den Produkten einen zauberhaften Duft. Holen Sie sich unsere Märchenmagie in Ihr Zuhause. (Quelle)

Die dritte Cremedusche heißt Dark Magic. Auf dem Cover ist ein Spiegel zu sehen, den die böse Königin womöglich immer wieder befragt hatte. Der Rosen- & schwarze Vanille-Duft soll dich in einen mystischen Bann ziehen. In den Bann ziehen, ist vielleicht ein wenig übertrieben, aber von den drei mir zugesandten Cremeduschen war diese mein Favorit. Die leicht durchsichtig rosafarbene Cremedusche riecht blumig süß – fast wie ein Rosengarten im Mai.

Fazit: Nicht jeder mag jede Cremedusche. So erging es auch mir mit den drei im Winter 2016/2017 veröffentlichten Cremeduschen von Isana aus der Märchenserie. Während mich Dark Magic und Forbidden Apple von Anfang an begeistern konnten, steht Snow White aufgrund seines Geruchs noch immer unbenutzt im Schrank. Die Cremeduschen ließen sich prima verwenden, nur leider verflog der Duft viel zu schnell. Auch musste ich nach dem Duschen eine Bodylotion benutzen, da sie eine leicht austrocknende Wirkung hatten. Für nicht mal einen 1 Euro pro Cremedusche erhalten sie dennoch eine Kaufempfehlung – sofern sie noch erhältlich sind.

PS: Ich möchte mich bei Rossmann für die späte Review vielmals entschuldigen. Nach Laptopreparatur, defekter Speicherkarte und einer Prise Nachlässigkeit konnte der Beitrag dann doch nachgeholt werden.