Books, Movies and More
Schreibe einen Kommentar

[Rezension] Glazed Murder (A Donut Shop Mystery) – Jessica Beck

Glazed Murder: A Donut Shop Mystery

INHALT: Suzanne Hart ist um die 30 Jahre alt und wohnt in April Springs, California bei ihrer Mutter, weil sie sich vor geraumer Zeit von ihrem untreuen Ehemann hat scheiden lassen. Um ihr Leben noch einmal von vorn zu beginnen, hat sie beschlossen, sich einen Donut Laden zu kaufen. Seither steht sie jeden Morgen um 1 Uhr in der Nacht auf, um ab 2 Uhr ihre vielen leckeren Donuts zu backen. Auch diesen Morgen schloss Suzanne um 2 Uhr in der Nacht ihren Donut Laden auf, doch bevor sie das Licht in ihrem Laden anschalten konnte, wurde sie Zeuge, wie eine Leiche aus einem dunklen Van direkt vor ihren Laden geschmissen wurde. Suzannes kleiner heimeliger Laden ist Tatort einer kriminellen Machenschaft geworden. Da die Polizei nach dem Ermessen Suzannes nicht schnell genug und korrekt arbeitet, beginnt Suzanne selber nachzuforschen und das scheinbar mit Erfolg, denn schon bald erhalt sie einen drohenden Anruf …

REZENSION: Das erste Buch der Donut Shop Mystery Serie ist in einem einfachen und dennoch abwechslungsreichen Englisch geschrieben. Beide Eigenschaften laden gerade dazu ein das Buch zu verschlingen.

Auch wenn die Geschichte relativ viele Haupt- und Nebenfiguren hat, hat man nie das Gefühl, die Person nicht zu kennen, denn Jessica Beck hat ihre Charaktere stets liebevoll beschrieben, deren Hintergründe erklärt und an den Leser herangeführt.

Das Buch bleibt bis zur (fast) letzten Seite sehr spannend, denn wer der Mörder ist, lässt sich erst zum Ende des Buches wirklich erahnen. So kann der Leser auch bis zur letzten Seite mitfiebern und miträtseln.

Doch das Allerbeste an dem Buch sind die Rezepte am Ende eines jeden Kapitels. Die Rezepte nehmen stets Bezug auf das Kapitel zuvor, denn hier wurde Suzannes Lieblingsspeise angesprochen oder die neuste Donut-Kreation, etc. Die schönen Beschreibungen laden dazu ein, selbst die Rezepte nachzukochen bzw. nachzubacken.

FAZIT: Das Buch ist nicht nur für Muttersprachler und Akademiker der englischen Sprache geeignet, sondern auch für Leser, die lediglich dem Schulenglisch mächtig sind. Das Buch selbst hat mir mit seinen tollen Charakteren und den leckeren Rezepten unglaublich gut gefallen, auch wenn ich selbst noch keines der Rezepte ausprobiert habe. Dennoch werde ich mir definitiv das zweite Buch der Serie besorgen und lesen.

50-sterne

• Genre: Krimi • Verlag: St. Martin Press (2010) • ISBN: 978-0312946104 • Seiten: 301 Seiten • Kindle Version erhältlich •

(Buch © St. Martin Press)

Kommentar verfassen