Books, Movies and More
Schreibe einen Kommentar

[Rezension] Hilfe, meine Hexe lernt Ballett! – Hiawyn Oram

Hilfe, meine Hexe lernt Ballett

INHALT: Sisina Sicilia, kurz Sissi, ist eine ungewöhnliche Hexe. Denn wo andere Hexen gemein sind und immer nur schwarz tragen, versucht Sissi stets wie ein Mädchen von der anderen Seite zu sein: Modische Klamotten sowie typische Mädcheninteressen, wie z.B. Ballett. Doch wie nun Sissi zu ihrem neusten Hobby kam, berichtet Rumblewick, ihr Zauberkater, in seinem ersten veröffentlichten Tagebuch.
Sissi kam auf die Idee Ballett zu tanzen, nachdem sie einen guten Eindruck bei Rumblewicks Onkel hinterlassen wollte. Denn als dieser zu Besuch war, hatte sich Sissi wie eine echte Hexe gekleidet und auch so benommen. Diese ganze Sache hat Sissi abschließend so ausgelaugt, dass nur noch eine Shoppingtour auf der anderen Seite helfen konnte. Bei ihrem Einkaufsbummel kam Sissi an einem Geschäft mit Ballettkostümen und all dem anderen Firlefanz vorbei. Die Verkäuferin des Ladens erklärte Sissi nicht nur was sie alles benötigt um eine Primaballerina zu werden, sondern sagte ihr auch gleich, wo die nächste Ballettschule ist.
Doch bevor sich Sissi bei der Ballettschule anmelden konnte, musste sie sich natürlich noch informieren, was Ballett eigentlich ist. Hierzu sollte Rumblewick das Buch „Ballett für Anfänger“ von der anderen Seite besorgen. Auf dem Rückweg der Besorgungen begegnete Rumblewick den Hexenrätinnen. Alle sehr erzürnt, denn sie hatten Sissi wieder bei ihrem unhexischem Einkaufsbummel beobachtet und sie wollten natürlich nun wissen, was sie wieder einmal vorhat. Rumblewick erwiderte nur, dass er versuchen wird, Sissi davon zu überzeugen eine richtige Hexe zu werden, damit er nicht wieder in die erste Klasse der Hexenkatzenschule zurück muss. Und um das zu bewerkstelligen, muss Rumblewick seine Sissi zunächst einmal vom Balletttanzen abbringen, egal wie …

REZENSION: Wie jedes andere Tagebuch von Rumblewick wurde auch das allererste Tagebuch von ihm von der Hexe Sisina Sicilia, kurz Sissi, entwendet und einem Bücherverlag überreicht. Die Tagebücher sind allesamt ein wunderschöner Augenschmaus, so auch dieses. Direkt die ersten Seiten sind bebilderte Karte von der Hexen- und der Menschenwelt, sodass sich der Leser direkt in die entsprechende Welt hineinversetzen kann.
Die Geschichte selbst ist einfach, aber sehr niedlich geschrieben. Die entsprechenden Bilder liefern dann noch die charmante und beliebte Witzigkeit. Mir jedoch hat im Vergleich zu den anderen Tagebüchern, dieses minimal weniger gefallen, einfach weil mich auch das Thema Ballett nicht so sehr berührt. Allerdings ist die Geschichte auch etwas vorhersehbar. Was nicht bedeutet, dass das Buch a) schlecht und b) für jemand anderen nicht zu empfehlen ist. Ich hatte nämlich dennoch meinen Spaß beim ersten Tagebuch von Rumblewick 😀
Positiv sei auch angemerkt, dass die junge Leserin oder auch der junge Leser einen Index im hinteren Teil des Buches einsehen kann, indem die wichtigsten Ballettbegriffe erklärt werden.

FAZIT: Niedlich, charmant und witzig wie all die anderen Tagebücher. Da die Geschichte etwas zu vorhersehbar ist, gibt es einen Punktabzug. Ansonsten ein tolles erstes Buch der Reihe.

40-sterne

• Genre: Kinderbuch • Verlag: Ars Edition (2008) • ISBN: 978-3760729411 • Seiten: 98 Seiten • Serie: Rumblewicks Tagebuch • Originaltitel: Rumblewicks Diary – My Unwilling Witch Goes To Ballett School • Band 2: Hilfe, meine Hexe sucht Freundinnen!

(Buch © Ars Edition)

Kommentar verfassen