Books, Movies and More
Schreibe einen Kommentar

[Rezension] Die Legende der Wächter 1: Die Entführung — Kathryn Lasky

Die Legende der Wächter: Die Entführung

INHALT: Der erste Band der Reihe „Die Legende der Wächter“ handelt von einer kleinen Schleiereule namens Soren. Er lebt mit seinen Eltern, Noctus und Marella, seinem Bruder Kludd und seiner gerade erst geschlüpften Schwester Eglantine im Königreich Tyto.
Eines Tages im Herbst, entschieden sich die Eltern noch einmal auszufliegen, um die Nahrungsvorräte für den Winter aufzustocken. Mrs. Plithiver, eine Vertraute der Familie und blinde Natter, soll in dieser Zeit auf die drei Jungeulen aufpassen. Doch womit keiner gerechnet hat, ist die intrinsische Bosheit Kludds. Dieser nutzt die Abwesenheit seiner Eltern Soren aus dem Nest zu stoßen. Da Soren noch nicht fliegen kann, erbot sich ihm keine Möglichkeit ins Nest zurückzukommen. Eine teuflische Eule entdeckt den hilflosen Soren am Boden, schnappt ihn mit den Krallen und entführt ihn in das St. Ägolius, ein Internat für verwaiste Eulen. Während des Flugs entdeckt Soren noch weitere riesige unheimliche Eulen, die Jungeulen aus allen Königreichen entführt haben. Eine von diesen Jungeulen heißt Gylfie aus dem Wüstenkönigreich Kuneer. Als beide im Angst einflößenden Internat abgesetzt werden, werden Sie sofort in Gruppen eingeteilt und bekommen einen neuen Namen, genau genommen eine Zahl. Soren hat die Nummer 12-1 und Gylfie hat die Nummer 25-2. Auch dürfen keine Fragen gestellt werden, was das Verstehen und Akzeptieren der neuen Schlaf- und Essgewohnheiten erschwert. Vor allem die Tatsache, dass die Eulen jetzt in der Nacht mit offenen Augen gen Vollmond gerichtet schlafen sollen, verwirrt Soren. Gylfie erklärt ihm, dass die fiesen Eulen, sie damit mondwirr machen wollen. Ein Zustand, in dem die Jungeulen ihre Persönlichkeit, ihre Vergangenheit und ihre Zukunft vergessen sollen. Doch das möchten Soren und Gylfie nicht, daher hecken beide einen Plan aus, wie sie nicht nur dem Schlafen im Mond entkommen können, sondern auch St. Ägolius. Wie und ob sie das schaffen, erfährst du im ersten Band der Reihe „Die Legende der Wächter“.

REZENSION: Die Reihe „Die Legende der Wächter“ war mir zunächst unbekannt. Da ich aber ein Fan, der Warrior Cats bin, bleibt es irgendwann nicht aus auch mal einen Blick auf die Bücher mit schönen Eulen zu werfen. Was erst einmal auf den Wunschzettel Platz fand, hat bald einen Weg in mein Bücherregal gefunden. Denn wie es der Zufall so wollte, durfte ich – eher unfreiwillig – mir die ersten 20 Minuten des gleichnamigen Kinofilms anschauen. Mein Interesse war geweckt und ich wurde definitiv nicht enttäuscht.
Kathryn Lasky, die Autorin der Reihe „Die Legende der Wächter“, hat mit „Die Entführung“ eine außergewöhnliche Welt mit vielen verschiedenen Eulen voller Legenden, Träumen und Abenteuern geschaffen. Diese Welt wirkt so herzlich und spannend, aber auch finster, wie jede andere menschliche Welt auch.
Sogar Angst, Hoffnung und Verlust spielen bei den Charakteren eine wesentliche Rolle. Geleitet von diesen Gefühlen suchen nämlich Soren und Gylfie nicht nur Antworten im St. Ägolius, sondern auch ihre Freiheit und setzen dabei auf Fähigkeiten, wo sie nie geglaubt hatten, diese entwickeln zu können. Während dieses ganzen Abenteuers schließt der Leser die kleinen Jungeulen sofort ins Herz, denn wir freuen und fürchten uns mit ihnen.
„Die Entführung“ richtet sich an den jungen Leser im Alter von 9 – 12 Jahren und eignet sich wegen seiner fesselnden und rasanten Handlung hervorragend für den angehenden Leser. Aber auch der erwachsene Leser kann dem Buch viel abgewinnen, denn obwohl die Geschichte von Soren und Gylfie im Vordergrund steht, hat Kathryn Lasky unheimlich viele Informationen über Eulen und ihr Verhalten, sowie deren Lebensraum in die Geschichte einfließen lassen. Somit eignet sich das Buch für alle Altersklassen. 😉

FAZIT: Kathryn Lasky hat mit „Die Entführung“ einen großartigen Start für eine tolle Serie geschaffen. Die Art und Weise wie die Autorin Soren und seine Freunde beschreibt, lässt diese unglaublich menschlich wirken. Neben der Geschichte erfährt der Leser noch viele Informationen über Eulen. „Die Entführung“ ist ein wirklich tolles Buch für junge und erwachsene Leser zugleich – jedoch sollte man Tiere als Protagonisten mögen.

50-sterne

• Genre: Kinderbuch, Abenteuer • Verlag: Ravensburger Buchverlag (2010) • ISBN: 978-3473368075 • Seiten: 288 Seiten • Originaltitel: Guardians of Ga’Hoole – The Capture • Serie: Die Legender der Wächter [Guardians of Ga‘Hoole] • Kindle-Version erhältlich • Band 2: Die Wanderschaft •

(Buch © Ravensburger)

Kommentar verfassen