Books, Movies and More, PR-Sample
Schreibe einen Kommentar

Willow

Willow

INHALT: Als der junge Zwerg Willow Ufgood ein Findelkind mit einem merkwürdigen Mal am Arm am nahegelegenen Fluss des Dorfes findet und bei sich aufnimmt, ahnt er noch nicht, welche unglaublichen Abenteuer voller Magie und Gefahr auf ihn warten sollen. Denn nach einer alten Prophezeiung soll eben dieses Kind, die tyrannische Herrschaft der Königin Bavmorda beenden. Diese setzt natürlich alles daran, das Kind zu vernichten und so muss Willow mit der Hilfe einer freundlich gesonnenen Zauberin, zweier Gnome und dem Kämpfer Madmartigan die Welt vor dem Untergang bewahren und die böse Königin vernichten, damit das Kind an ihrer Stelle eines Tages Königin werden kann…

REZENSION: Was „Willow“ unter anderem so auszeichnet, ist George Lucas Talent dafür, eine detailgetreue Welt voller Abenteuer, Gefahr und Magie zu erschaffen. Unweigerlich bekommt man bei „Willow“ das Gefühl, Herr Lucas habe sich an bekannten Titeln wie „Der Herr der Ringe“, Disneys „Schneewittchen“ und sogar bei seinem eigenen „Star Wars“-Universums bedient. Doch solche Vergleiche bleiben nie aus, wenn man einen klassischen Fantasy-Film vor sich hat, der die traditionellen Elemente des Genres, wie z.B. Elfen, Zwerge, Zauberer, etc., bedient. Dennoch, und das macht den Film so unglaublich liebenswürdig, verbindet der Film nicht nur den Zauber und eine spannungsgeladene Handlung, sondern auch phänomenal viel Spaß und Humor für die ganze Familie. Was dazu führt, dass man über die dann doch recht altmodisch wirkenden Special Effects getrost hinwegsehen kann.

Aber auch die Schauspieler, geleitet von Ron Howard, dem Regisseur, wirken nicht aufgesetzt, sondern so natürlich, wie man in einer Welt voller Zauber und Magie sein kann. Sie harmonieren einfach ideal. Zum Beispiel wäre da auf der einen Seite Val Kilmer als der große, starke Kämpfer Madmartigan mit seinem einzigartigen Charisma, welches Frauenherzen dahinschmelzen lässt, und auf der anderen Seite Warwick Davis, der den Charakter Willow Ufgood auf natürliche, charmante und vor allem liebenswürdige Weise zum Leben erweckt. Die hervorragende Bild- und Tonqualität der anlässlich des 25. Filmjubiläums veröffentlichten Blu Ray steigert das Filmvergnügen zusätzlich, da der Film besser aussieht und sich besser anhört als je zuvor. Farben wurden überarbeitet und nachcoloriert. Details gerendert und nicht nur groß gezoomt. Auch der Ton und die Musik wurden den heutigen Standards angepasst. Wer nach den zwei vergnüglichen Stunden immer noch nicht genug von Willow und seinen Freunden hat, dem werden in den Extras einige zwar ältere aber nichtsdestotrotz informative Dokumentarfilmchen und Interviews zum Film geboten. Auch findet man hier die üblichen gelöschten Szenen mit Kommentaren von Ron Howard wieder.

FAZIT: 25 Jahre ist es nun her, dass „Willow“ zum ersten Mal im Kino gezeigt wurde. Damals konnte aufgrund der schlechten Einspielergebnisse an den Kinokassen noch keiner ahnen, dass der Film einmal so populär bei Film-Fans sein würde. Umso erfreulicher ist es, dass anlässlich dieses Jubiläums der von George Lucas geschrieben und produzierte Film digital restauriert wurde, und seit dem 12. April 2013 endlich auf Blu-Ray im deutschen Handel erhältlich ist. Mit Sicherheit gibt es heutzutage qualitativ hochwertiger produzierte Fantasy-Epen, doch „Willow“ ist ein Film, den man einfach in sein Herz schließen und in die heimelige Film-Sammlung aufnehmen muss.

40-sterne

• Genre: Fantasy • Studio: 20th Century Fox (12. April 2013) • ASIN: B00AMUOOOQ • Dauer: 126 Minuten • Originaltitel: Willow •

(Bilder © 2013 20th Century Fox)

Kommentar verfassen