Books, Movies and More
Schreibe einen Kommentar

[7 Days 7 Books] Tag 3 + Tag 4

Update 2 [23:34]:

Okay jetzt weiß ich warum es noch 60 Seiten gibt, Clara muss noch vier vergessene Wünsche erfüllen bevor sie 35 Jahre alt wird. Aber zwischenmenschlich bleibt nicht mehr viel übrig, vielleicht eine Hochzeit, vielleicht ein Baby?! Das wäre jedoch für die wenig verbleibenden Seiten zu viel triefender Kitsch. 😀

Update 1 [22:16]:

In den letzten Tagen war ich sehr viel unterwegs oder ständig abgelenkt. Daher kam ich kaum zum Lesen und schon gar nicht zum Blogbeitragschreiben… Nun ja damit wenigstens die entsprechenden Fragen für die jeweiligen Tage beantwortet werden, hier meine Antworten:

Clara Black, allerdings kann ich sie nicht wirklich leiden. Sie ist einfach zu perfekt und versinkt dabei in Selbstmitleid und Trauer. Mir alles viel zu klischeehaft.

Dann gibt es noch Lincoln Foster. Der Charakter hat durchaus Potenzial, die Geschichte zu bereichern, wird aber von der Autorin in eine bestimmte Form gepresst, sodass diese Hoffnung spätestens nach 250 Seiten verabschiedet werden kann. Schade.

„[…] Trauer ist ziemlich schwer zu verstehen und nachzuvollziehen, solange man es selbst nicht erlebt hat.“ [Seite 185]

„Der Mensch ist gerade so glücklich, wie er sich zu sein entschließt.“ [Seite 275]

Und was macht das Buch? Nun ja, ich habe nur noch 80 Seiten zu lesen und kann mir mittlerweile kaum noch vorstellen, was da noch großartig folgen soll, da bis zu Seite 281 bereits alles eingetroffen ist, womit der Leser in der Rosa-Wolken-Welt der Autorin rechnen musste… Abwarten.

Kommentar verfassen