Books, Movies and More
Kommentare 1

[7 Days 7 Books] Tag 5

Update 7 [21:01]

Mittlerweile kann ich ja schon zwei Bücher auf meine Liste der gelesenen Bücher setzen:

  • Die Liste der vergessenen Wünsche von Robin Gold
  • Die fabelhafte Miss Braitwhistle von Sabine Ludwig

Und nachdem mir ersteres Buch auf den letzten Metern wirklich versaut wurde, habe ich neue Hoffnung mit dem zweiten Buch geschöpft. Und da finde ich die moderne Version der Mary Poppins in Form von Miss Braitwhistle wirklich gelungen. So eine Englischlehrerin hätte, glaube ich, jeder gerne. 🙂

Jetzt lese ich bereits mein drittes Buch: 140 Tage Balkantiger und Brusketa. Stand und Fazit wird es dann wahrscheinlich morgen geben. 🙂

Update 6 [11:11]:

Nach all dem was Clara allen Mitmenschen angetan hat, verzeihen sie der armen kleinen Maus, ohne dass sich Clara entschuldigt hat. Wie verquer ist diese Welt eigentlich?

Mit Sicherheit muss sich jeder selbst ein Bild von dem Buch machen, aber derzeit werde ich dem Buch keine Empfehlung aussprechen… Vielleicht passiert auf den letzten 25 Seiten noch das Undenkbare.

Update 5 [10:58]:

Wie du jetzt schon mitbekommen hast, hat Clara derweil alle lieben Menschen von sich gestoßen, weil sie eine sture Zibbe ist. Ärgernis genug. Jetzt sucht ihr Bruder Leo das Gespräch mit ihr, um über all die Vorfälle zu reden und alles was Clara einfällt: „Auf wessen Seite stehst du eigentlich?“ Mir persönlich reicht es jetzt, bis vor 30 Seiten hätte ich dem Buch noch 3,5 vielleicht mit viel Augenzugedrücke 4 Punkte gegeben für ein nettes Buch zum Zwischendurchlesen, aber jetzt sind es nur noch 2 bis 2,5 Punkte, wegen einer so widerlichen Person, wie Clara Black es ist.

Update 4 [10:46]:

Mittlerweile sind es nur noch 40 Seiten, aber ich hätte nicht gedacht, dass ich mich auf diesen Seiten echt noch quälen muss das Buch zu beenden. Und alles nur wegen Clara Black, der Protagonisten des Buchs. Alle um ihr herum – gibt ja genug, denen der Partner weggestorben ist – reden ihr gut zu, aber Madame kann nicht nach vorne schreiten und die Vergangenheit zu gewissen Teilen loslassen… Nö, warum auch? Spricht das jetzt eher gegen die Geschichte?

Update 3 [10:31]:

Ich möchte dir mal eine Kostprobe von der klischeehaften Schleimigkeit bieten:

„Night and Day“ von Frank Sinatra war der erste Song, zu dem sie und Sebastian miteinander getanzt hatten. Auf einer Verlobungsparty eines gemeinsamen Freundes an einem Privatstrand hatten sie sich im Licht des Vollmonds tanzen aneinandergeschmiegt. [Seite 302]

Update 2 [10:21]:

Clara ist eine nervende Person… Hab ich das schon mal gesagt?

[SPOILER] Erst versinkt sie zwei Drittel des Buches in Selbstmitleid und kann sich ja niemanden mehr an ihrer Seite vorstellen außer ihren geliebten verstorbenen Sebastian. Dann endlich taucht vielleicht doch eine neue Liebe des Lebens auf [Anmerkung: Ich wusste gar nicht, dass ein Mensch zwei Seelenverwandte hat…] und Clara macht dem Typen nicht nur das Leben schwer, weil Sebastian hier und Sebastian da, achso und ins Bett will ich mit dir trotzdem :roll:, sondern stößt ihn jetzt von sich weg, weil sie nicht in der Lage ist den Mund aufzumachen, um mit ihm über ihre Probleme zu reden… Dabei kann sie doch so gut mit dem Jungen und sie fühlt sich seit Sebastians tot endlich wieder lebendig… Offensichtlich ja nicht…

Es sind aber nur noch 50 Seiten…

Update 1 [10:01]:

Der fünfte Tag ist nun mehr angebrochen, ich habe mir heute vorgenommen mein aktuelles Buch zu Ende zu lesen und dann mit Miss Braitwhistle durchzustarten. Also eigentlich ein Buch, welches nicht auf der Liste der Pflichtlektüre zu finden ist. Nun joar, man kann ja seine Meinung ändern 😛

1 Kommentare

  1. Uiui, du wirst ja mit jeder Seite frustrierter, wenn es um die Hauptfigur geht. Ich hoffe, du bist inzwischen durch und kannst dir ein Buch schnappen, das dir so richtig Spaß macht! 🙂

Kommentar verfassen