Books, Movies and More, PR-Sample
Schreibe einen Kommentar

POW! Pauls oberkrasser Wachdienst — Michael Fry

POW! Pauls oberkrasser Wachdienst

Mische die folgenden Zutaten in einer Rührschüssel zusammen:
– 1 Stück „Erster Satz“

„Ich stecke in meinem Schließfach fest.“

– 300g Handlung

Paul ist der kleinste Schüler seiner Schule, ja der ganzen Welt. Aus diesem Grund ist es für den Schulbully Roy ein Leichtes Paul jeden Tag aufs Neue in sein Schließfach zu stopfen. Wäre das nicht schon schlimm genug, verdonnert ihn die Schulpsychologin gemeinsam mit Molly, dem wahrscheinlich größten Mädchen der Schule, dem unsichtbaren Karl beim Wachdienst zu helfen gegen solche Mobbingvorfälle und andere Schandtaten vorzugehen. Dabei werden sie vom Hausmeister Mr. Dupree unterstützt das Richtige zu tun. Doch haben auch Paul, Molly und Karl eigene Einfälle alles in die rechten Bahnen zu lenken. Na ob das mal gut geht…

– 2 TL Charaktere

Unzählige Charaktere schmücken die Geschichte aus. Dabei reicht die Bandbreite von einem pupenden Hund bis hin zu versnobten Schülervermittlerinnen. Am besten haben mir aber der Hausmeister Mr. Dupree und Pauls Omami. Paul hat sie als die Hippie-Generation beschrieben. Damit hat er vollkommen recht, denn sie benehmen sich auch so. Während Omami dem Hund versucht das Pupsen mit esoterischen Methoden abzugewöhnen, macht Mr. Dupree einen auf Mr. Miyagi – geheimnisvoll und immer eine wahre und bedeutungsvolle Lügengeschichte auf Lager.

– 1 EL Wow!

Neben den vielen Skizzen, haben mir besonders die abstrusen Geschichten von Mr. Dupree gefallen.

Verrühre diese gründlich und backe die Mischung dann im Ofen. Wenn der Kuchen abgekühlt ist, schlage die Creme auf und verteile sie über den Kuchen. Für die Creme benötigst du:
– 100g Eigene Meinung

„POW! Pauls oberkrasser Wachdienst“ hat mir eigentlich sehr gut gefallen, trotz kleiner Schwächen oder vielmehr Bemängelungen.
Zunächst sei einmal angemerkt, dass die vielen Bilder nicht nur die Handlung unterstützen und zu gewissen Abschnitten auch ein Teil davon ist, sondern sie passen auch zu der schnodderigen Geschichte. Allerdings sind mir auch nach wenigen Seiten einige Wörter aufgefallen, die ein Kind im Alter von 10 Jahren kaum verstehen kann, es sei denn es hat diese vorher schon einmal gehört und erklärt bekommen. Auch gibt es einige Wortspiele die Kinder womöglich einfach überlesen, aber bei denen Erwachsene großen Spaß haben werden. Ein weiter Punkt, der mich persönlich gestört hat, ist die Wortwahl, die zum Ende hin besser wurde. So hatte man sich statt für Hintern und Pupsen eben für Arsch und Furzen entschieden…
Trotz der Bemängelungen ist die Geschichte wirklich lustig und flüssig zu lesen. Die Schrift ist für Kinder nicht zu klein und auch nicht zu groß. Darüber hinaus wird in „POW! Pauls oberkrasser Wachdienst“ auch das Thema Mobbing behandelt. Auch wenn es den Eindruck erweckt nur oberflächlich behandelt zu werden, kann man und vor allem das Kind miterleben, wie schnell man selbst zum Mobbingopfer wird und wie schnell man andere in diese Rolle drückt. Sehr lehrreich und dabei witzig zu gleich. Ich denke, da kann man sogar über die manchmal danebengegriffene Wortwahl hinwegsehen.

– 2 TL Empfehlung

Auch wenn die Zielgruppe des Buches Kinder im Alter von 10 Jahren sind, so werden auch Erwachsene ihren Spaß daran haben Paul beim Wachdienst zuzusehen.

Wenn du möchtest, kannst du noch einige Kleinigkeiten auf der Creme verstreuen
– 1 Autor Michael Fry
– 1 Dressler Verlag
– 240 Seiten
– 1 oder 2 Kinder- und Jugendbücher

Fazit: Kindern wird es besonders lecker schmecken.

35-sterne

• Genre: Kinderbuch • Verlag: Dressler Verlag (1. August 2013) • ISBN: 978-3791507071 • Seiten: 240 Seiten • Original-Titel: „The Odd Squad“ • als Kindle-Version erhältlich •

(Buch © Dressler)

Kommentar verfassen