A Girl's World
Schreibe einen Kommentar

#Nailpolish von #Ciaté und #Misslyn

Schon lange habe ich überlegt dir meine Nagellacksammlung vorzustellen. Über die Jahre haben sich zahlreiche schöne, aber auch merkwürdige Lacke bei mir angesammelt. Da ich seit je her immer vergessen habe, die Nägel im frisch lackierten Zustand zu fotografieren, hat sich „Project Nailpolish“ immer weiter nach hinten verschoben. Sodass ich mich mittlerweile frage, ob du überhaupt an Lacken interessiert bist, die zum Teil nicht mehr im Handel erhältlich sind, aber dafür dann und wann auf eBay und ähnlichen Plattformen auftauchen. Daher habe ich mich in diesem Beitrag für drei Lacke entschieden, die es noch zu kaufen gibt.

Nagellack Übersicht

Die Lacke von Ciaté habe ich genutzt, um mir einen Farbverlauf (oder Ombre-Effekt) auf die Nägel zu zaubern. Da mir das aber zu schlicht erschien, habe ich mit dem Top Coat von Misslyn etwas nachgeholfen, sodass ich mit meinem Ergebnis ganz zufrieden sein kann.

Nagellack aufgetragen

Um diesen Effekt zu erhalten, habe ich zuerst meinen Lieblingsunterlack aufgetragen und danach eine Schicht von Ciaté – Hoopla. Ich habe mich deshalb nur für eine Schicht entschieden, weil ich im Anschluss mit dem Schwämmchen die zweite Schicht aufgetupfte. Dabei habe ich darauf geachtet, dass die obere Hälfte mit Ciaté – Sugar Plum stets benetzt ist und die untere Hälfte mit der Farbe Ciaté – Hoopla. Damit der Verlauf noch etwas schöner wirkt, habe ich direkt nach dem Auftupfen einen schnell trocknenden Überlack aufgetragen. Auf diese Weise werden die beiden Farben noch einmal etwas sanfter vermischt. Nach dem Trocknen habe ich dann Vegas Showgirl von Misslyn genutzt, um von oben nach unten auch einen kleinen Glitzerlackverlauf aufzutragen. Auch diesen habe ich mit einer Schicht eines schnell trocknenden Überlacks versiegelt.

misslyn-vegas_showgirl

Für gewöhnlich kenne ich es nicht anders, als dass die Glitzerpartikel und -flakes bei Lacken wie Misslyn – Vegas Showgirl im Bürstchen hängen bleiben und ich mir manchmal vorher die schön lackierten Nägel ruiniere, bevor sich etwas Glitzer darauf befindet. Im Vergleich hat dieser doch recht dickliche Klarlack zwar keine andere Bürste als andere, aber er ließ sich sehr schön einfach auftragen und verteilen, ohne Schlieren zu ziehen oder die lila- und roséfarbenen sechseckigen Glitzerpartikel bzw. -flakes in unterschiedlicher Größe wieder aufzunehmen. Da haben sich die zwei Euro Mehrkosten im Vergleich zu Drogerieprodukten tatsächlich gelohnt. Hier gibt es definitiv eine Kaufempfehlung!

Ciate - Hoopla ciate-sugar-plum

Dieses angenehme Gefühl hatte ich leider nicht bei Ciaté – Hoopla und Ciaté – Sugar Plum. Beides sind sehr schöne Farben. Beim ersten Lack handelt es sich um einen sehr weichen pinkfarbenen Rosaton und beim zweiten Lack um einen eher kühlen, leicht gräulichen Lavendelton, also nichts mit Pflaume. 😉 Auch das Logo-Design ist sehr niedlich, aber das war es dann auch schon, was ich Positives über die Farben berichten kann. In beiden Fällen sind die Lacke zwar flüssig, aber lassen sich unheimlich schwer auftragen, denn der kleine Pinsel nimmt nicht genug Lack auf, um den ganzen Nagel auf einmal zu lackieren. Zudem trocknet er sehr schnell, sodass bei Korrekturen der bereits aufgetragene Lack in die Richtung verschoben wird, in der ich den Pinsel gezogen habe. Als Rechtshänder konnte ich das Problem schnell beheben, aber die Führung mit der linken Hand verlief deutlich schwieriger. Es hat mich nicht nur einige Nerven, sondern auch zahlreiche Wattepads gekostet, den Lack schließlich so aufzutragen, dass auch die rechte Hand gut aussieht. Aus diesen Gründen gibt es von mir für diese Lacke keine Kaufempfehlung.
Da ich nur im Besitz von den kleinen Miniflaschen bin, die es zu Weihnachten in einem Adventskalender gab, beziehen sich meine Beobachtungen nicht auf die größeren Fläschchen. Daher meine Frage hast du Erfahrung mit Farblacken von Ciaté und kannst du meine Beobachtungen widerlegen bzw. bestätigen? Ich finde es nämlich einfach schade, da die Firma sehr viele schöne Farben anbietet, die ich gerne testen würde.

Kommentar verfassen