Taken from Real Life
Schreibe einen Kommentar

Wochenrückblick 01/15 – Viele bunte Farben

Die ersten eineinhalb Wochen im neuen Jahr sind schon vorbei und auf meinem Blog hat sich immer noch nichts getan. Das soll sich aber etwas ändern, denn das Jahr hat 52 Wochen und damit sind auch mindestens 52 Beiträge möglich, nämlich in einem Wochenrückblick.

Tun

Gestern habe ich meine erste Arbeitswoche als Referendarin im neuen Jahr beendet, und obwohl ich schon einige Rennereien am Dienstag und Mittwoch hinter mir habe, geht es mir eigentlich recht gut. Es gab definitiv schon anstrengendere Wochen. Meine Vorbereitungen für die nächste Schulwoche werde ich dann Sonntag vornehmen, damit habe ich also zumindest heute sogenanntes Wochenende. Generell hätte der Start im neuen Jahr auch wesentlich holpriger sein können.

Lackieren

Nachdem ich im Sommer so brüchige Nägel hatte, habe ich bis Weihnachten mehr oder minder eine Lackierpause eingelegt und so reichte es maximal für Klarlack oder natürliche Töne. Und so trage ich auch die Woche Essence Nude Glam 02 Iced Strawberry Cream. Dabei handelt es sich einen schimmernden Rosapastellton, der in zwei Schichten auch deckend ist.

Essence Nude Glam 02 Iced Strawberry Cream

Essence Nude Glam 02 Iced Strawberry Cream

Das hat mich aber nicht gehindert einmal bei Müller vorbeizuschauen (1 Stunde Autofahrt …), um mir sämtliche Exklusiv-Lacke anzuschauen. Zu meinem Erstaunen waren bereits sämtliche Produkte, die das Sortiment von Catrice verlassen, 50 Prozent herabgesetzt, sodass ich mir die drei mir noch fehlenden Crushed Crystals (01 Royal REDding, 02 PLUMdogMillionaire und 03 Shooting Star) geholt habe, drei Million Brilliance (02 Blue Skyfall, 05 Plum Fiction und 08 My Big Green Wedding) und zwei Exklusiv-Ultimate-Lacquers (71 CadiLILAC und 73 Uptown Pearl). Die beiden zuletzt genannten sind zwei schöne metallisch changierenden Pastelltöne.

Catrice Crushed Crystals

Catrice Million Brilliance

Catrice Ultimate Lacquers

Schauen

In den letzten Ferientagen habe ich die 9. Staffel Grey’s Anatomy beendet. Die Dramen der Serie waren schon immer recht überzogen, aber prinzipiell war alles plausibel und nachvollziehbar. So jedoch nicht im 9. Staffelfinale, die Ereignisse der letzten zwei Episoden erwecken den Eindruck, dass den Autoren nach nicht bestandenen Prüfungen, Busunglücken, Schießereien, Flugzeugabstürzen und Wetterkatastrophen, etc. nichts mehr einfällt, sodass eine eigentlich funktionierende Beziehung auseinander gebracht wird, um künstlich ein Drama zu erzeugen. Nun genug des Fachsimpelns… Da die 10. Staffel bei Amazon Instant Video noch nicht angeboten wird, habe ich mich entschlossen einige Folgen Mord mit Aussicht und Der Tatortreiniger zu schauen, da ich Bjarne Mädel sehr mag, welcher dir als Berthold „Ernie“ Heisterkamp aus Stromberg bekannt sein dürfte.

Hören

Zeit für das eine oder andere Buch finde ich partout nicht, da bin ich mit meiner Arbeit zu sehr ausgelastet. Dafür habe ich auf dem Weg zur Schule nun genug Zeit immer mal wieder ein Hörbuch zu hören oder auch nur Ausschnitte. So hat es mir derzeit Porterville, der Nachfolger von Ivar Leon Mengers Darkside Park, angetan.

Lesen

Der Inhalt von Schulbüchern ist mein momentaner Lesestoff.

Kommentar verfassen