Taken from Real Life
Schreibe einen Kommentar

Wochenrückblick 02+03/15 — Arbeit, Arbeit, Arbeit

Hach ja, die guten Vorsätze halten auch meist nur eine Woche 😉 Andererseits bin ich Tag und Nacht mit Unterricht, Unterrichtsvorbereitung und meinen Seminaren beschäftigt, dass ich gar keinen Kopf für etwas anderes habe. Daher ist der Wochenrückblick letzte Woche auch ausgeblieben, was ich heute nachholen möchte.

Tun

Eigentlich bin ich kein Fan von Kalendern, egal ob physisch oder elektronisch, aber mit dem Lehrerdasein muss auch ein Kalender her. Daher hatte ich mir bereits im letzten Jahr dieses Exemplar aus den USA schippern lassen: Pink mit Goldtupfern 😀 Es hat aber bis letzte Woche gedauert bis ich diesen tatsächlich auch mal „aktiviert“ habe. ^^

Kalender 2015, geschlossen

Kalender 2015, geöffnet

Eine andere Sache, die das Lehrersein so mit sich bringt, ist die Anschaffung einer Glocke oder eines Gongs. Wie ich feststellen durfte, sind diese verdammt teuer… Aus diesem Grund werde ich mich hier noch etwas umschauen müssen. Darüber hinaus habe ich in dieser Woche an meiner ersten Notenkonferenz teilgenommen und feststellen dürfen, dass es wohl erst zum Ende des Schuljahres heiß hergehen wird, wenn es darum geht, ob Schüler versetzt werden oder wiederholen dürfen.

Nun aber genug vom Lehrersein, denn obwohl ich zu Beginn geklagt habe, dass ich kaum Zeit finde irgendetwas zu machen, haben mein Freund und ich endlich mal die Zeit gefunden ein Brettspiel zu spielen.

Der Millionen Coup

Dabei handelt es sich um den Millionen Coup von Ravensburger zudem du den tiotoi Stift benötigst, der dann mit dir und dem Spiel interagiert. Millionen Coup kann mit zwei bis vier Spielern in Echtzeit gespielt werden. So dauert eine Partie je nach Schwierigkeitsstufe 35 bis 45 Minuten. Ziel des Ganzen ist es, in den Tresor der Bank einzubrechen und sich nicht von den Wachen oder Kameras erwischen zu lassen. Eigentlich bereitet das Spiel sehr viel Spaß, nur wünschte ich es würde eine Skip-Taste geben, indem du sagen kannst, dass dein Spielzug beendet ist. Denn so musst du schon das eine oder andere Mal eine Minute warten bis die Charaktere etwas erlernt oder gemacht haben – und die kann dann ganz schön lang sein.
Aber auch der Postbote hat mir zwei kleine Boxen gebracht. Dazu später in einem anderen Beitrag mehr. 😛

Glossybox Januar 2015

Testprodukte der Hidden Stories LE

Lackieren

An der Alltagsfarbe vom ersten Wochenrückblick in diesem Jahr hat sich nichts geändert, allerdings habe ich mir aus dem neuen Sortiment vier Farben gekauft.

82 A Gallon of Melon, 83 All You Need Is Pink, 85 Can You SEA Me? und 86 (S)wimbledon

Zu sehen sind 82 A Gallon of Melon, 83 All You Need Is Pink, 85 Can You SEA Me? und 86 (S)wimbledon.

82 A Gallon of Melon, 83 All You Need Is Pink, 85 Can You SEA Me? und 86 (S)wimbledon

Schauen

Nachdem ich nun die zweite Staffel von Mord mit Aussicht beendet hatte und die dritte nicht zur Verfügung stand, hatte ich mir bereits Gedanken über die nächste Serie gemacht. Wenige Tage später hat sich dann Netflix entschlossen auch die dritte Staffel ins Programm aufzunehmen, sodass mein Flimmerkasten damit beschäftigt ist die 13 neuen Folgen zu zeigen. Das Schlimme ist nur, dass ich in den letzten zwei Wochen nicht über die 4. Folge hinausgekommen bin, weil ich immer viel zu schnell einschlafe…

Hören

Auch mit Hörbüchern und Musik sieht es die letzten beiden Wochen recht mau aus. Zwar habe ich mir vorgenommen, die eine oder andere Rezension zu schreiben, aber ich komme einfach nicht dazu… Sodass ich im Auto einem Abenteuer des Sherlock Holmes lauschen und mit der Musik von Lovers Electric mitträllern durft.

Sherlock Holmes 52: Wisteria Lodge

Lovers Electric: Whatever you want

Lesen

Ich lasse das Bild für sich sprechen ^^

Arbeitsheft Mathematik 1 bis 6

Kommentar verfassen