Highlight, The Joy of Crafting
Schreibe einen Kommentar

Karin Jittenmeier in Berlin (2)

Bildquelle: Ideen mit Herz, Dekra-Hochschule.de

Im Volksmund heißt es ja „Einmal ist keinmal und zweimal ist einmal zu viel.“ Tja und genau aus diesem Grund war ich nicht nur Donnerstag, sondern auch am Freitag auf der Kreativmesse in Berlin. Dieses Mal in Begleitung von Schwiegermutti, die auch einiges an Bastelutensilien einkaufen wollte.

Wir haben uns zu 14.30 Uhr vor dem südlichen Messegebäude verabredet. Dieses Mal hat mich mein Freund an entsprechender Stelle abgesetzt und ich musste nur einige Treppenstufen hinablaufen. Schwiegermutti war trotz eines „Aber vor 14 Uhr kann ich definitiv nicht von Arbeit weg.“ bereits um 14.10 anwesend, weshalb sie die 20 Minuten zum Körbchen füllen genutzt hatte.

Im Gebäude eingetrudelt, war ich überrascht wie leer der Innenraum war. Im Vergleich zum Vortag war vielleicht an jedem Tisch/Regal/etc. ein Kunde. Natürlich hat es das weitere Shoppen um Einiges erleichtert, nicht einmal für ein Körbchen musste ich anstehen.

Nach der kurzen Begrüßung mit Schwiegermutti ging es direkt zum Stanzerregal. Wie habe ich gejubelt, dass mit der nächtlichen Lieferung auch mein heißersehnter Rentier-Prägestanzer dabei war, der nebst eines Tannenbaum-Prägestanzers ebenfalls im Körbchen landete. Dies blieben jedoch nicht die einzigen Dinge, die dann wieder in einer großen Tüte nach Hause durften. Den Inhalt kannst du gleich unten begutachten und eventuell nachshoppen.

Um Punkt 17.00 Uhr haben dann die Mitarbeiter von Ideen mit Herz freundlich, aber bestimmend die Käufer zu den Kassen navigiert, indem sie für die Kunden nicht gewolltes Material zurückräumten, Kaffee und Wasser nicht mehr nachfüllten und die Kekse verschwinden ließen. An der Kasse waren vor allem jüngere Mitarbeiter. Einige von ihnen waren scheinbar das erste Mal dabei. So wollte mir die Kassiererin meinen Rentier-Prägestanzer für 18 Euro verkaufen. Schwiegermutti hat gleich Stress gemacht, dass er für 15,00 Euro ausgeschrieben war. Das muss der Stanzer auch, denn selbst im Shop kostet er „nur“ 15,95 Euro. Zwar mache ich sowas ungern, aber nachdem das Missgeschick freundlich aufgeklärt wurde, habe ich meinen Einkauf nachgerechnet – ja als Jittenmeier-Fan kenne ich meine Preise. Die Endsumme war korrekt und so konnte ich ohne bitteren Beigeschmack nach Hause in den Garten zum Grillabend.

Liebe Grüße,

 

Motiv-Karton Schneeflocke (Blau, Lila, Gelb)

Stanzbogen Tasse(Rot, Blau)

Deko-Klebeband (Punkte, diagonaler Lasereffekt)

Bastelmesser

Schleifen aus Satin (dunkelrot)

3-D-Schnee

Doré-Grußkarten (verschiedene Farben)

Doré-Umschläge (Champagner)

3-D-Motive (Teich-Idylle, Katzen, Taufe & Geburt)

Klebepads (weiß, 2mm)

Prägestanzer (Tanne)

Cellophanhüllen (18cm x 18cm)

3-D-Motive (Engelchen, Engelchen 2)

Zauberfolien (Winteridylle, 8cm)

3-D-Motive (Kaffee & Tee, Schoko-Paradies)

Prägestanzer XL (Rentier)

unzählige Stickerbögen mit Linien, Schriften, Motive, etc.

Ich war noch bei Rossmann, da ich die gekauften Stanzer noch beim Grillabend ausprobieren wollte. Allerdings auch nur aufgrund einer Mitarbeiterin von Ideen mit Herz, die mir mitteilte, dass einige Stanzer aufgrund schlechter Qualität nicht verkauft werden konnten. So hat es sich ergeben, dass ich neben dem Standard-Tonpapier auch schickes Motivpapier gekauft habe. Die Stanzer sind übrigens auch in Ordnung. 😀

Kommentar verfassen