A Girl's World
Schreibe einen Kommentar

Glossybox März 2017

Auch die Glossybox hat das Remake des Disneyklassikers „Die Schöne und das Biest“ promotet, indem eine Box – speziell auf den Film abgestimmt – veröffentlicht wurde. Mit funkelnden Augen habe ich die Box erwartet und nach etwas mehr als zwei Wochen in den Händen halten dürfen:

Es präsentiert sich eine wunderschöne Box, deren Inhalt da nicht mithalten kann.

Zunächst hielt ich eine für Veganer geeignete Probe von tetesept: in der Hand. Die Aroma Dusche in der Duftrichtung Limette Ingwer habe ich als Original bei mir daheim und nutze sie regelmäßig. Das Produkt für 3,50 Euro erhält von mir eine Kaufempfehlung. Daher war die Probe keine Überraschung.

Als zweites Produkt hielt ich eine Feuchtigkeitscreme von Cetaphil in der Hand. Ich finde Feuchtigkeitscremes toll und nutze sie regelmäßig. Auch wenn das Originalprodukt im Handel knapp 10 Euro kostet, unterscheidet sie sich – meiner Meinung nach – in der Kürze der Anwendungszeit (ca. 2 Wochen) nicht von günstigeren Cremes. Ich finde die Creme dennoch angenehm, da sie keine Duftstoffe enthält, eine angenehm dickliche Konsistenz besitzt und schnell einzieht. Ich habe im Anschluss das Gefühl, dass die eingecremte Fläche gepflegt wurde.

Ebenfalls ein Originalprodukt ist der Hand- & Nagelbalm von treaclemoon. Mit 2 Euro ist My Coconut Island zwar kein teures veganes Vergnügen, aber aufgrund der Duftrichtung für mich ein absolutes No Go. Ich hätte das Produkt gerne getestet, aber dann bitte in einer anderen Variante.

Die Brow Wax Strips von andmetics kosten im Handel knapp 15 Euro. Solche Strips sind in der Tat eine gute Idee, aber die Umsetzung ist stets ungünstig. Wahrscheinlich geht es dir genauso, dass dein Augenbrauenbogen nie zum Bogen der Strips passen will. Daher muss ich vor der Anwendung die Strips immer mit der Schere angleichen. Auch bei diesem Produkt. Willst ich das bei dem Preis? Nein.

Die zweite Probe ist The Incredible Face Mask von MayBeauty. 8 Stück kosten 25 Euro, d.h. eine Probiermaske ist etwas mehr als 3 Euro wert. Damit ist sie minimal teurer als eine Gesichtsmaske aus der Drogerie. Mit 45 Minuten Einwirkzeit solltest du sie an einem Spa-Tag nutzen. Auch hier habe ich keinen Unterschied zu günstigeren Masken feststellen können.

Die größte Enttäuschung ist der Pflegelack von Korres. Nicht nur ist die Farbe unmöglich (ein Weiß mit einem Tropfen Rosa), sondern der billige Plastikpinsel mit seinen verbogenen Borsten ermöglicht keinen ebenen Auftrag. Der Lack selber hält gut zwei bis drei Tage ohne jegliche Abnutzungen. Aber das ist auch bei Nagellacken der Fall, die nicht 10 Euro kosten. Um meine Nägel zu pflegen, kaufe ich mir lieber einen farblosen Lack mit Keratin, Provitamin B5 und etc. und lackiere die gewünschte Farbe darüber.

Auch das Highlighting Trio ist nicht der wirkliche Knüller. Das 20 Euro teure Originalprodukt ist vor dem ersten Gebrauch versiegelt. Nachdem ich das Siegel gebrochen und den Tiegel geöffnet habe, zeichneten sich Wasserperlen auf dem Produkt ab… Zudem enthält jede einzelne Farbe (Weiß für Wangenknochen, Augeninnenwinkel und Nasenrücken, Rose für Wangen und Lippen, Braun für die Schattierungen) unglaublich viele Glitzerpartikel. Als erwachsene Frau nicht unbedingt das Produkt der Wahl.

Fazit: Insgesamt enthält diese Box keine wirklichen Überraschungen oder Highlights. Entweder kannte ich die Produkte (Aromadusche von tetesept:) oder sie waren nichts Spezielles, was ich nachkaufen würde (Feuchtigkeitscreme von Cetaphil, Gesichtsmaske von MayBeauty, Gesichtswachsstreifen von andemetics). Zudem gab es Produkte, die mich überhaupt nicht überzeugen konnte (Hand- & Nagelbalm von treaclemoon, Highlighting Trio von Model Co, Pflegelack von Korres).

Punkte: 2 von 5

Kommentar verfassen